Modellschule Eschenbach

Modellschule Eschenbach

Modellschule über alle Zyklen und unterschiedlichen Schulstandorten

Modellschulübersicht und Ziele

Die Schulen Eschenbach zeichnen sich durch das grosse Einzugsgebiet aus. Die Schulstandorte sind über das Gemeindegebiet in neun Schulhäusern verteilt und werden in fünf Schuleinheiten zusammengefasst und geleitet.

Modellschule über alle Zyklen und unterschiedlichen Schulstandorten

Wir haben uns entschieden als Gesamtschule am Modellschulprojekt teilzunehmen. Die drei Gemeinde Eschenbach, St.Gallenkappel und Goldingen wurden2013 zu einer Einheitsgemeinde zusammengefasst. Seit diesem Zeitpunkt sind alle Primarschulen fusioniert. Die Oberstufe ist schon seit längerer Zeit in Eschenbach zusammengefasst.

Unsere Schule ist in fünf Schuleinheiten zusammengefasst, welche jedoch über neun Schulstandorte verteilt sind.

Nach der Wahl versuchten wir unser Ziel, aus jeder Stufe motivierierte Lehrpersonen im Entwicklerteam zu engagieren, zu erreichen. Auch die unterschiedlichen Standorte sollten dabei berücksichtig werden.

Facettenreich

“Von urbaner bis zur städtischeren Lage”. Diese Unterschiede in einer Schulgemeinde vereint, sind eine Herausforderung. Unsere Schule erstreckt sich über mehrere Dörfer mit einzelnen Primarschulhäuser. Es gibt Doppelklassen, Einzelklassen, Schulhäuser mit nur ein bis zwei Klassen oder bis zehn Klassen. Die Oberstufenschüler:innen werden alle im Oberstufenzentrum Breiten in Eschenbach zusammengefasst.

Das Einzugsgebiet zeichnet sich aus durch seinen sehr ländlichen, bergigen Charme des Goldingertals bis hin zum Oberricken. Kommt man dem Zentrum Eschenbach näher wird der städtischere Charakter sichtbarer. Seit der Fusion zur Einheitsschulgemeinde sind die Schulhäuser in einzelne Schuleinheiten aufgeteilt.

Es ist eine Herausforderung über die einzelnen Schuleinheiten mit den unterschiedlichen Teams eine Einheit zu bilden.

Die Schulen Eschenbach und ihre Schuleinheiten

Die Schuleinheit Dorf / Obergass im Herzen von Eschenbach besteht aus zwei Schulhäusern, dem alten Schulhaus Dorf und dem Schulhaus Obergass, in denen 7 Klassen unterrichtet werden.

Ab Schuljahr 2017/18 gehört das wiedereröffnete Schulhaus in Ermenswil zur Schuleinheit Dorf / Obergass. In Ermenswil wird ein Kindergarten (1. + 2. Kindergartenjahr) sowie eine 1./2. Doppelklasse geführt. Die Schuleinheit Kirchacker / Bürg befindet sich westlicher von Eschenbach. Sie besteht aus einem grossen Schulhaus mit 9 Klassen und zwei Kindergärten, zusätzlich gibt es zwei Aussenstandorte mit zusätzlich 4 Kindergartenklassen in unmittelbarer Nähe.

Das leicht erhöhte Bürg zählt auch zur gleichen Einheit. Hier werden eine Kindergartenklasse und jeweils eine Doppelklasse 1./2. und 3./4 Klasse geführt. Ab der 5. Klasse werden die Kinder jeweils in Eschenbach beschult.

St. Gallenkappel liegt am südlichen Fuss des Rickenpasses und umfasst die Dörfer Walde, Rüeterswil und St. Gallenkappel. Mit dem Ortsbus und einem Schulbus werden die Schülertransporte gewährleistet. Das Hauptschulhaus liegt in St. Gallenkappel, wo 5 Klassen des unteren Schulkreises unterrichtet werden. Zusätzlich sind auch zwei Kindergartenklassen hier zu Hause. Walde und Rüeterswil bilden zusammen mit Betzikon den oberen Schulkreis der Schuleinheit mit 2 Klassen. Zurzeit werden vier Klassen im Einzelklassensystem und alle anderen im Doppelklassensystem geführt. Die 2 Kindergartenabteilungen sind in St. Gallenkappel.

Die Schule arbeitet nach dem Modell der integrativen Schulung und verfolgt die Ziele des selbstentwickelten Leitbildes.

Im modernen Oberstufenzentrum Breiten gehen rund 290 Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Gemeinde zur Schule. Rund 40 Lehrpersonen unterrichten die 16 Klassen der Sekundar- und der Realschule. Wir unterrichten mit dem integrativen Schulsystem.

Oft brauchen die Schülerinnen und Schüler der kleineren Schulhäuser Gewöhnungszeit sich in der Oberstufe zurecht zu finden. Das Schulhaus wurde in mehreren Etappen aufgrund der steigenden Schülerzahlen erweitert. Dadurch ist es nicht sehr übersichtlich, viele Wege führen ans Ziel.

Goldingen liegt am Eingang des idyllischen Goldingertals. Das Schulhaus steht mitten im kleinen Dorf. Die Kinder werden in einem Kindergarten und drei Doppelklassen bis zur sechsten Klasse unterrichtet. Die Schüler:innen wachsen im ländlichen Umfeld auf und die Lehrpersonen kennen alle Kinder die auf dem Schulhausgelände unterwegs sind. Durch das kleine Team sind Absprachen und IT-Geräte-Austausch einfacher zu gewährleisten als in anderen Schulhäusern.

Prozesslandkarte Modellschule Eschenbach

Wir starteten im August 2021 mit der Entwicklungsarbeit als eine der drei Modellschulen. Wir sind am Visionstag mit 15 Entwicklerinnen und Entwickler über alle Stufen und Schulstandorte verteilt gestartet. Was bringen uns die nächsten drei Jahre mit der Auseinandersetzung mit dem Thema Blended Learning? Wohin wollen wir mit unserer Schule?

Stories aus der Modellschule Eschenbach

Hier werden einzelne Erfahrungsberichte aus der Arbeit der Entwicklerteams der Modellschule Eschenbach zum gewählten Szenario sichtbar. Der Fokus liegt dabei immer auf der Unterrichtsentwicklung in den entsprechenden Zyklen.

WAH Vorbereitung und Unterrichtsorganisation in OneNote
Actionbound ist nicht nur ein Schnitzeljagd-Tool
KoordinatorInnen-Treffen: Innerer Transfer und Vernetzung im Fokus

Erkenntnisse und Erfolge

Im Verlauf der Entwicklungsarbeit entlang dem Fokusthema des Szenarios werden allmählich die Erkenntnisse in generalisierter Form zusammengefasst hier zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um konkrete Produkte, welche von Folgeschulen für eigene Unterrichts-, Personal- und Organisationsentwicklungsthemen im Bereich der digitalen Transformation aufgenommen werden können.

Szenariobeschreibung

Blended Learning

Download PDF

Community

Werden auch Sie Teil der Community und tauschen Sie sich aus zu Themen rund um die digitale Transformation der Schule.

Doris Jud

Lokale Koordinatorin Modellschule Eschenbach


Lehrperson Primarschule Eschenbach


doris.jud@esgo.ch